Büchsenschützen feiern den Jahreswechsel mit Böllern und Pokalwettkampf!

erstellt von Peter - -
Mit insgesamt 48 Startern , davon 5 Jugendliche beendete die BSG Apolda lautstark die Session 2017. Unsere Böllerschützen gaben wieder viel Pulver und luden ein zum alljährlichen Wettstreit. Dabei sein ist alles, und so nutzten Viele diesen Termin auch gern zum Plauschen und Zusehen. Die Hallen waren gut gefüllt und trotz der warmen Temperaturen schmeckte der Glühwein.
 
Bei der Jugend unter 18 Jahren gewann dieses Jahr Philipp Sengewald von der Schützengilde Wormstedt mit sehr guten 131Ringen. Anton Schlehan von der BSG wurde 2ter mit 129Ringen. Punktgleich, jedoch mit weniger Neuner auf der Scheibe wurde Cedrik Paersch als Gastschütze. Gastschützen nennen wir Teilnehmer, welche nicht in einem Schützenverein Mitglied sind. Bestes Mädchen wurde Lilly Steede auf Platz 4 mit 110 Ringen, trotz gebrochenem Arm.
 
Bei den erfahrenen Schützen über 56 Jahren lagen 2 BSG Mitglieder auf den vorderen Rängen.
Harald Schulze verbesserte seine Leistung von 95 Ringen in 2016 nun auf 124 Ringen deutlich und konnte so den Sieg holen. Ebenfalls deutlich besser war Peter Wahl, mit nun mit 122 Ringen holte er sich Silber. Auf den Plätzen 3 bis 7 landete die Mannschaft der Schützengilde Wormstedt. Hans Joachim Kaiser gewann Bronze mit 120 Ringen.
 
Ähnlich knapp ging es auch wieder bei den jüngeren Schützen von 18 bis 56 Jahren zu.
Mit perfekt eingestellter Vereinswaffe schaffte Daniel Angermann auf Anhieb 134 Ringe, ganze 20 Punkte mehr als 2013. Es reichte jedoch nicht ganz zum Sieg, da Carlo Steede 136 Ringe hinlegte und wieder gewann. Christopher Töpel von der Schützengilde Apolda verdiente sich mit 122 Ringen die Bronzemedaille. 
 
 
Kategorisiert in : Nicht kategorisiert - Schlüsselwörter : kein
Artikel-Feed (RSS)